Vielleicht ist es nicht unbedingt clever, bei 35 Grad in der Mittagshitze einen Marathon laufen zu wollen, aber natürlich kannst du auch im Sommer dein Sportprogramm durchziehen. Du musst dich nur etwas umstellen und gut auf die Signale deines Körpers achten. Wir zeigen dir hier die Do’s und Don’ts für dein Sommer Workout bei Hitze – dann kommst du auch fit durch die heißen Sommermonate.

Die Do’s & Dont‘s für dein Sommer Workout

Do: Früher aufstehen für dein Workout
Bevor du jetzt ganz laut NEIN schreist, denke erst einmal drüber nach – denn früher aufstehen muss nicht immer gleich etwas Schlechtes sein. Im Sommer fällt es dir sogar leichter, weil es draußen schon hell ist und weil die Vögel singen. Am Morgen ist es noch kühler, die Luft ist noch frisch und du startest mit einer Super-Laune in den Tag, weil du schon am frühen Morgen etwas erreicht hast. Anschließend lauwarm abduschen (nicht kalt) und dann ab zur Arbeit.

Don’t: Nicht übertreiben
Wenn vor Hitze beinahe der Asphalt anfängt zu schmelzen, wäre ein HIIT-Workout in der Mittagssonne sicher fatal. Aber du musst ja auch nicht unbedingt übertreiben, um fit zu bleiben. Achte deshalb genau auf die Signale deines Körpers und starte lieber etwas leichter als du es normalerweise tun würdest. Wenn dir schwarz vor Augen wird, hast du auf jeden Fall übertrieben. Und das Trinken nicht vergessen!

Do: Hitzegeeignetes Sport-Outfit tragen
Sportkleidung, die atmungsaktiv ist und wenig Gewicht hat, kann beim Sport im Sommer einen riesigen Unterschied machen. Deinen Kopf schützt du am besten mit einer Kappe oder einem Tuch.

OneFit KölnBäder Köln

Don’t: Kein Sonnenschutz
Sonnenbrand kommt dir wahrscheinlich eher in den Sinn, wenn du an einen Tag am Strand oder im Park denkst, aber auch beim Workout draußen kann es passieren, dass du dich verbrennst. Deswegen liebr am Morgen oder am Abend draußen dein Workout absolvieren oder ausreichend Sonnenschutz auftragen.

Do: Sei flexibel
Wenn nicht das richtige Wetter ist, musst du dich auch nicht an dein normales Sportprogramm halten. Anstatt einem 10 Kilometer Lauf kannst du stattdessen schwimmen gehen oder Stand-Up Paddling ausprobieren. Hauptsache, du bewegst dich ein bisschen.

Don’t: Zu wenig trinken
Es klingt natürlich logisch: Wenn es heiß ist, schwitzt du mehr und dadurch verliert dein Körper Flüssigkeit. Das muss natürlich ausgeglichen werden. Aber gelingt dir das auch? Bei hohen Temperaturen wird empfohlen, 2 oder sogar besser 2,5 Liter Wasser am Tag zu trinken, damit der Körper nicht austrocknet. Wenn du zusätzlich noch Sport machst, muss auch das wieder mit Flüssigkeit ausgeglichen werden. Nach dem Sport kannst du dir aber auch mit einem ISO-Drink etwas Gutes tun.

Die besten Sommer Workouts bei OneFit

Du bist süchtig nach Bewegung und willst auch bei sommerlichen Temperaturen? Ok. Dann haben wir hier die besten Sommer-Workouts bei OneFit für dich.

Dein Sommer-Workout in Hamburg

Wenn der Tag heiß wird, startest du ihn am besten gleich mit einem Sprung ins kühle Nass im Arriba Erlebnisbad. Ziehe im 25 Meter Sportbecken deine Bahnen und spüre, wie der ganze Körper arbeitet – ohne, dass du gleich überhitzt. Schwimmen ist wirklich ideal als Sportart für heiße Temperaturen im Sommer.

Eigentlich wolltest du es schon immer einmal ausprobieren, hast aber nie die Zeit dafür gefunden? Dann ist der heiße Sommer jetzt perfekt, um endlich Stand-Up Paddling im Sup Club Hamburg zu testen. Du trainierst deinen Gleichgewichtssinn und deine Koordination und eine regelmäßige Abkühlung ist auch garantiert, wenn du mal wieder ins Wasser fällst.

Dein Sommer-Workout in Köln

Der Sommer ist die Zeit, wenn alles etwas langsamer geht. Schulferien, Betriebsferien, Reisezeit. Da kannst du es auch gerne etwas ruhiger angehen lassen und einfach einmal einen Ganz runterschalten. Nutze dafür Yoga-Sessions bei Yes!Yoga, um zu spüren, wie dein Körper arbeitet und um dich endlich mal wieder so richtig selbst zu fühlen.

Fühl die Natur bei Body@Nature. Mit jeder Jahreszeit verändert sich die Natur und du kannst ihr am besten dabei zuschauen, wenn du draußen Sport machst. Was kann es also besseres geben, ein Ganzkörpertraining mit frischer Luft, im Wald mit Blick auf den Weiher zu bekommen? Nutze es aus, dass jetzt so schönes Wetter ist – denn der nächste Herbst und Winter kommen bestimmt.

Auch interessant:

Shorebreak Cologne – Surf & Fitness
Wasserskibahn am Bleibtreusee
Blackfoot Beach
Strandbad Otto-Maigler-See
AQUALAND Freizeitbad

Tags: